• Besonderheiten

    Besonderheiten

    Der Asphaltweg nach Niederhofen bzw. Stetten wird bei Flugbetrieb abgesperrt um Passanten zu schützen. Gefahr durch schnell laufendes Schleppseil! Passanten können nach Rücksprache mit dem Windenhelfer, der direkt an der Absperrung sitzt, die Schleppstrecke passieren. Dazu stimmt sich der Windenhelfer mit Startleiter und Windenfahrer per Funk ab.
  • Gastflugregeln

    • Gäste müssen sich vor dem Start beim Windenfahrer oder Startleiter melden. Dort müssen sie eine Enthaftungserklärung unterschreiben bevor sie bei uns fliegen (Enthaftungserklärungen sind bei der Winde und in der Startleitertasche).
    • Jeder Gast-Flieger muss im Besitz einer gültigen Fluglizenz und der obligatorischen Haftpflichtversicherung sein.
    • Jegliche Haftung gegenüber dem Verein, deren Vorstandschaft oder deren Vereinsmitglieder ist ausgeschlossen.
    • Kosten pro Tag: 10 € der erste Schlepp, 5 € jeder Weitere.
  • Gefahrenhinweise

    Gefahrenhinweise

    • Bei schlechten Windverhältnissen darf nicht gestartet werden
    • Sehr turbulent bei mittlerem bis starkem Nordwind
  • Allgemeine Regeln

    Allgemeine Regeln

    • Nur auf regulären Parkplätzen parken
    • Nur auf dem Feldweg beim Startplatz, auf oder im Feld direkt neben der Start-Schleppstrecke landen
    • Nicht in benachbarten Feldern landen.
    • Modellflieger und Schonung nicht tief überfliegen.
    • Bei Fehlstarts, Notlandungen oder Abstürzen in jedem Fall den Beauftragten für Luftaufsicht kontaktieren.
    Beauftragter für Luftaufsicht:
    Bernhard Schreiber, Tel. +49 157 7384 9387

    Notrufe:
    • Feuerwehr und Rettungsdienst: 112
    • Polizei 110

Karte Deutschherrenfeld